Search
 

Login
Username:
Password:

News
01/26/06 (admin)
Author
01/26/06 (admin)
Welcome
01/26/06 (admin)
Guestbook
01/26/06 (admin)
Disclaimer

Ausstellung zum Schwaaner Brückenfest

Der Schwaaner Kulturförderverein e.V. präsentiert auch zum diesjährigen Brückenfest in Schwaan eine Ausstellung in der alten Winterkirche der evangelischen St.-Pauls-Gemeinde. Unter dem Titel „Kleiner Ausflug“ werden Werke des Malers Karl-Michael Constien aus Jürgenshagen zu sehen sein.

Der 35-jährige Künstler ist bekannt für seine japanischen Maltechniken. Um sich diese anzueignen, reiste er zu Studienzwecken bereits drei Mal nach Japan. Besonders hebt der Maler in dem Zusammenhang seinen dort lebenden Meister Prof. Heinrich Johann Radeloff hervor, der ihm die Tuschmalerei Sumi-e näher brachte.

Constiens Arbeiten mit der Tusche erzählen illustrativ Geschichten aus der Natur. Fabelhafte Motive, gemalt mit lockerem Duktus und viel Humor, gehören dabei zu seiner Identität.

Der Künstler nutzt althergebrachte Arbeitsmaterialien wie Tusche, Pinsel und Papier in Kombination mit neuen Techniken, wie Sprühfarbe oder Acryl.

Karl-Michael Constien steht immer noch mit vielen Künstlerkollegen aus Japan in regelmäßigem Austausch. Daraus entstehen u.a. gemeinsamen Ausstellungen in Japan und Deutschland. Ebenso engagiert sich der Maler seit Jahren ehrenamtlich im Förderverein Schloss Mitsuko, einer von seinem Professor Radeloff in Todendorf bei Rostock gegründeten deutsch-japanischen Begegnungsstätte für Künstler und Kulturinteressierte. Und obwohl er selbst Kurse im Tuschezeichnen gibt, nutzt auch Constien die Anwesenheit japanischer Künstlerkollegen, um von ihnen zu lernen.

Seine Werke waren bereits in zahlreichen Ausstellungen in Japan (Osaka, Kyoto, Tokyo) und Deutschland (u.a. Rostock, Wismar, Todendorf, Frankfurt/M., Lübeck, Halle/S.) zu sehen.

Die in Schwaan gezeigten Bilder des Künstlers sind käuflich zu erwerben.

Die Ausstellung „Kleiner Ausflug“ wird am 20. August um 11 Uhr in der evangelischen St.-Pauls-Kirche eröffnet. Kunstinteressierte sind herzlich eingeladen.

Die Bilder sind bis zum 04. September jeweils mittwochs bis sonntags von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu besichtigen.

Es begrüßt Sie ganz herzlich
der Schwaaner Kuluturförderverein

Fragen oder Anmerkungen: info@schwaan-kultur.de | Tel: 03844 - 810 750
© Copyright 2011-04 Schwaaner Kulturförderverein. Alle Rechte vorbehalten.